Betriebliches Mobilitätsmanagement

 

Aktuelle VERANSTALTUNGEN und PROGRAMME:

Regionale MobilitätskonferenzWirtschaftlich, gesund, schadstoffarm: Mobilitätslösungen für Beschäftigte und Betriebe der Region Stuttgart am 4. Oktober 2017.

Mobil gewinnt – Neues bundesgefördertes Programm für Betriebe und Kommunen zum betrieblichen Mobilitätsberatungen: Wettbewerb, kostenfreie Erstberatungen, Förderung investiver Maßnahmen.

________________________________________________________________

Betriebliches Mobilitätsmanagement zielt darauf ab, die Verkehrsmittelwahl der Beschäftigten in Richtung ÖPNV, Rad- und Fußverkehr zu beeinflussen und somit den Anteil des Umweltverbunds am „Modal-Split“ zu erhöhen. Es hilft Kosten einzusparen und führt zu einer besseren Erreichbarkeit des Unternehmensstandortes bei gleichzeitiger Reduktion der Umweltbelastungen.

Für die Region Stuttgart mit ihrer hohen Dichte an Unternehmen und ihrem damit verbundenen hohen Verkehrsaufkommen (über 15 Milliarden Pkw-Kilometer jährlich) gewinnt das betriebliche Mobilitätsmanagement zunehmend an Bedeutung. Durch die öffentlichkeitswirksamen Schadstoffalarme und die damit verbundenen drohenden Fahrverbote in der Landeshauptstadt ab 2018 sind mittlerweile viele Unternehmen für das Thema sensibilisiert. Einige Unternehmen setzen bereits heute auf Radverkehr, Mitfahrgemeinschaften und Jobtickets oder bieten eine Bahncard 100 als Ersatz für einen Dienstwagen an.

Mit dem Ziel, das betriebliche Mobilitätsmanagement in der Region Stuttgart weiter zu stärken organisiert die WRS Netzwerkveranstaltungen für Verantwortliche in Betrieben und Kommunen und informiert über neue Programme des Bundes, des Landes Baden-Württemberg und der Region.

________________________________________________________________

Regionaler Jour Fixe – Betriebliches Mobilitätsmanagement

TeilnehmerInnen sind sind geladene Mobilitätsverantwortliche aus Kommunen, des Verkehrsministeriums BW und der Landratsämter. Ziel des Regionalen Jour Fixe ist der persönliche, interkommunale Informations- und Erfahrungsaustausch zu Projekten und Maßnahmen. Das gegenseitige Lernen und Kennenlernen steht im Vordergrund. Seit dem Jahr 2015 findet der Regionale Jour Fixe jährlich mit 15-20 TeilnehmerInnen in der WRS statt.

________________________________________________________________

Netzwerk „Betriebliches Mobilitätsmanagement“

Das Netzwerk beinhaltet VertreterInnen aus Unternehmen der Region, vorwiegend aus den Bereichen Geschäftsführung, Personalmanagement, Umweltschutz und Mitarbeitervertretung. Zusätzlich weitere Akteure, wie das Verkehrsministerium BW, die Landeshauptstadt Stuttgart, der VVS, der Auto Club Europa e.V. (ACE) und die IHK. Die WRS streut in diesem Netzwerk die Informationen zu interessanten Veranstaltungen und Mobilitätskonferenzen. Zusätzlich werden aktuelle Bundes- und Landesprogramme zum betrieblichen Mobilitätsmanagement mit Angeboten an die Unternehmen (z.B. Erstberatung, Förderung investiver Maßnahmen) veröffentlicht und bei Bedarf in Informationsveranstaltungen vertieft. Das Netzwerk umfasst insgesamt rund 300 AnsprechpartnerInnen.

________________________________________________________________

Betriebliches Mobilitätsmanagement im Magazin nemo – Neue Mobilität in der Region Stuttgart

  • Betriebliches Mobilitätsmanagement in Ludwigsburg (Stadt und Klinikum): 4. Ausgabe, April 2015 (S. 20-24).
  • Betriebliches Mobilitätsmanagement in Stuttgart (Stadt, Marienhospital, Staatstheater und weitere), 7. Ausgabe, Juli 2017 (S. 28-33).