Betriebliches Mobilitätsmanagement – Start des Erfahrungsaustauschs für Unternehmen

Für Beschäftigte wird die Erreichbarkeit ihres Arbeitsplatzes (insbesondere bei der Auswahl potenzieller Arbeitgeber) immer wichtiger, für die Unternehmen der Region Stuttgart ist ein effizientes Mobilitätsmanagement mittlerweile ein harter Standortfaktor.

Der Bund hat in den letzten Jahren verschiedene Förderprogramme ausgerufen, um das betriebliche Mobilitätsmanagement in der Breite umzusetzen. Im Programm „mobil gewinnt“ (2017-2018) wurden 21 Erstberatungen zum Mobilitätsmanagement in der Region Stuttgart durchgeführt, drei Unternehmen wurden in einem sich anschließenden Wettbewerb für ihre Mobilitätskonzepte ausgezeichnet.

Mittlerweile setzen immer mehr Betriebe auf ein effizientes Mobilitätsmanagement und bauen dieses im Umwelt- oder Nachhaltigkeitsbereich, oft auch im Bereich der Gesundheitsförderung, auf. Das Wissen und (erste) praktische Erfahrungen zu diesem Aufgabenbereich liegen zwar in den jeweiligen Unternehmen vor, sind aber oft über die gesamte Region verstreut.

Vor diesem Hintergrund hat die WRS  den regionalen „Erfahrungsaustausch  – Betriebliches Mobilitätsmanagement in der Region Stuttgart“ ins Leben gerufen, mit dem Ziel, Unternehmen und Betrieben der Region Stuttgart, die das betriebliche Mobilitätsmanagement bereits umsetzen, eine Plattform für den Austausch in lockerer Runde zu Zielen, Maßnahmen und Projekten des Mobilitätsmanagements  zu bieten.

Insgesamt umfasst das Netzwerk aktuell 18 mittelständige Unternehmen der Region Stuttgart, darunter befinden sich auch die Klinikverbünde Ludwigsburg-Bietigheim und Südwest, die Staatstheater Stuttgart sowie der Südwestrundfunk, als große Arbeitgeber der Region. Am 4. Dezember 2018  fand der erste Erfahrungsaustausch in den Räumlichkeiten der WRS statt.

Im Vordergrund des ersten Treffens stand das persönliche Kennenlernen der Teilnehmer*Innen, die aktuell laufenden Projekte und Maßnahmen in den Betrieben, Interessensschwerpunkte und Erwartungen. Die beteiligten Unternehmen setzen bereits auf eine ganze Bandbreite von Maßnahmen, um ihren Beschäftigten den Weg zur Arbeit zu erleichtern, wie die Förderung des Jobtickets, Dienstrad-Leasing, Corporate Carsharing, oder das Angebot flexibler Arbeitszeiten. Besondere Interessenschwerpunkte der Teilnehmer*Innen sind effiziente Anreize für Beschäftigte, damit die Angebote noch stärker genutzt werden sowie die Kommunikation des BMM und seiner Vorteile nach innen und außen.

Zum Erfahrungsaustausch  – Betriebliches Mobilitätsmanagement

Der „Erfahrungsaustausch – Betriebliches Mobilitätsmanagement“ wird von der WRS als Pendant zum „Regionalen Jour Fixe – Betriebliches Mobilitätsmanagement“, der sich am Kommunen und Landratsämter richtet, organisiert und findet zweimal jährlich statt. Er richtet sich an Mobilitätsverantwortliche aus Unternehmen und Betrieben, die das betriebliche Mobilitätsmanagement bereits umsetzen, und bietet eine Plattform für den persönlichen Informations- und Erfahrungsaustausch sowie für die Initiierung von gemeinsamen Projekten.

Der nächste Erfahrungsaustausch  – Betriebliches Mobilitätsmanagement findet im Frühjahr 2019 statt. bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Alexandra Bading
Standortentwicklung I
Nachhaltige Mobilität / Betriebliches Mobilitätsmanagement
E-Mail: alexandra.bading@region-stuttgart.de
Tel.: 0711 228 35-35