B2MM - Neues Förderprogramm Betriebliches und Behördliches Mobilitätsmanagement

B2MM – Neues Förderprogramm Betriebliches und Behördliches Mobilitätsmanagement

Am 26.10.2018 ist das neue Förderprogramm des Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg „Betriebliches und Behördliches Mobilitätsmanagement“, kurz B²MM, gestartet. Hiermit unterstützt das Ministerium Unternehmen und Behörden in Baden-Württemberg beim betrieblichen und behördlichen Mobilitätsmanagement, systematisch und ganzheitlich.

 Das Förderprogramm B²MM, richtet sich an Unternehmen sowie an Landes- und Kommunalbehörden und Zusammenschlüsse ohne Erwerbscharakter in Städten und Gemeinden, in denen der Grenzwert von 40 µg/m3 Stickoxid überschritten wird. Mit Maßnahmen des Mobilitätsmanagements sollen die verkehrsbedingten Belastungen durch Feinstaub, Stickoxide und CO2-Emissionen verringert werden. In Frage kommen vielfältige Maßnahmen der Verkehrsvermeidung und -verlagerung, die sich an den Bedürfnissen und Gegebenheiten des jeweiligen Standortes ausrichten, von Telearbeit, Video- und Teleconferencing, Job-Tickets, Mitfahrangeboten, Radverkehrsförderung über nachhaltiges Fuhrpark- und Parkraummanagement bis zu einem nachhaltigeren Geschäfts- oder Dienstreisemanagement.

Mithilfe der Projektförderung des Verkehrsministeriums können Ziele und Maßnahmen erarbeitet werden, mit denen Personen- und Straßengüterverkehr von und zu Betriebs- bzw. Behördenstandorten vermieden oder auf nachhaltigere Verkehrsträger verlagert wird. Hier bietet das Verkehrsministerium bei Personalkosten, Untersuchungen/Gutachten und externer Beratung eine Förderung an. Darüber hinaus können auch investive Maßnahmen gefördert werden, die für die Umsetzung der Projekte notwendig sind.

Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie  auf der Webseite des Förderprogramms beim Ministeriums für Verkehr.

Weitere Informationen zum Mobilitätsmanagement allgemein finden Sie auf der Webseite des Ministeriums für Verkehr.