Modellregion für nachhaltige Mobilität vom Rat für nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung ausgezeichnet

Das Qualitätssiegel „Werkstatt N-Projekt“ erhalten Initiativen, die den Weg in eine nachhaltige Gesellschaft weisen und sich in der Praxis bereits bewährt haben.

Seit 2012 wurden von der Modellregion 22 Projekte gefördert und begleitet – von der Mobilitätskarte des VVS über den Aufbau von Pedelec-Stationen an Bahnhöfen bis hin zur Mitnahme von Fahrrädern im Bus-Linienverkehr. Dieses Jahr gehen vier neue Projekte – intermodale Mobilitätspunkte, die verschiedene Mobilitätsangebote wie Carsharing, Rad- und Pedelecverleih mit Bus und Bahn flexibel vernetzen –  an den Start. Die Modellregion läuft noch bis 2020 und stellt insgesamt 7,5 Millionen Euro regionale Fördermittel zur Verfügung.

www.werkstatt-n.de

Über diesen Link gehts direkt zur Projektbeschreibung:

www.werkstatt-n.de/node/2067