Review: Regionales BMM-Netzwerktreffen - Schwerpunkt: Digitales Mobilitätsbudget

Review: Regionales BMM-Netzwerktreffen – Schwerpunkt: Digitales Mobilitätsbudget

AdobeStock_233585617

Auch im Jahr 2022 lädt die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) wieder Kommunen, Landkreise, Unternehmen, Hochschulen, Kliniken und andere Institutionen zu ihren regelmäßigen Netzwerktreffen zum betrieblichen Mobilitätsmanagement (BMM) ein. Ziel ist es, die regionalen Akteure*innen zu vernetzen und den Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer*innen aus der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft zu fördern.

Im März fand der jährliche „Regionale Jour Fixe – Betriebliches Mobilitätsmanagement“ statt, der sich an die Kommunal- und Landkreisverwaltungen der Region Stuttgart richtet. Im Kreis der Teilnehmenden vertreten war zudem das Verkehrsministerium Baden-Württemberg. Vorgestellt wurden dabei unter anderem diverse geplante und laufende Projekte und Aktivitäten in den Standortverwaltungen – vom Firmenticket über Dienstradleasing bis zur Anschaffung von Ladeinfrastruktur für elektrische Fahrzeuge.

Am 12. Mai wurde zum regionalen „Gesamtnetzwerktreffen – Betriebliches Mobilitätsmanagement“ eingeladen, rund 50 Mobilitätsverantwortliche aus Kommunen, Landkreisen, Unternehmen, Hochschulen, Kliniken und weiteren Institutionen nahmen an der virtuellen Veranstaltung teil. Inhaltlicher Schwerpunkt war das Thema Digitales Mobilitätsbudget.

Jan-Moritz Jericke, Geschäftsführer der Stuttgarter Mobilitätsberatung PROJECT CLIMATE GmbH, stellte anhand von Beispielen aus der Praxis zwei verschiedene Varianten des Mobilitätsbudgets vor:

  • das Mobilitätsbudget als Ersatz und/oder Ergänzung zum Dienstwagen (für Dienstwagenberechtigte),
  • das Mobilitätsbudget als Ersatz zum Firmenticket (ÖPNV) mit der Bündelung aller Mobilitätsangebote in einer App (Angebot für alle Beschäftigte).

Im zweiten Teil des Vormittags stand die Einführung im Unternehmen im Vordergrund. Ganz praktisch geht es um die Verknüpfung des digitalen Mobilitätsbudgets mit der internen Lohn- und Personalbuchhaltung, um steuerliche Fragen und begleitend um Anreize und eine zielführende Kommunikation im Unternehmen.

Die Resonanz der Teilnehmenden war durchweg positiv: Das Mobilitätsbudget hat das Potenzial zukünftig den Dienstwagen zu ersetzen und Beschäftigten einen flexiblen, klimafreundlichen Mobilitätsmix anzubieten!

Unsere regionale Netzwerktreffen richten sich an geladene Mobilitätsverantwortliche aus Unternehmen, Kommunen und weiteren Institutionen der Region Stuttgart. Aus Gründen der Neutralität lassen wir keine Beratungs- und Dientleistungsunternehmen zu. Das nächste Netzwerktreffen zum betrieblichen Mobilitätsmanagement findet im November 2022 statt. Haben Sie Interesse an den regionalen Netzwerktreffen zum betrieblichen Mobilitätsmanagement der WRS?
Weitere Informationen finden Sie im Menüpunkt Mobilitätsmanagement.