Regionale BMM-Netzwerke

©AdobeStocks_233585617

Erfahrungsaustausch und Best Practices zum betrieblichen Mobilitätsmanagement: vernetzen Sie sich in unseren regionalen Kommunen- und Unternehmensnetzwerken!

Die WRS unterstützt Mobilitäts- und Nachhaltigkeitsverantwortliche aus Kommunal- und Landkreisverwaltungen, Unternehmen, Betrieben, Kliniken, Hochschulen und weiteren Institutionen der Region Stuttgart, die ein intelligentes, nachhaltiges Mobilitätsmanagement an ihren Standorten umsetzen möchten.

Im Zentrum der Aktivitäten stehen regionale Netzwerke für den Wissens- und Erfahrungsaustausch  zum betrieblichen Mobilitätsmanagement (BMM) und für die Initiierung gemeinsamer Projekte. Ziel ist es, das betriebliche Mobilitätsmanagement als festen Bestandteil des Umwelt- bzw. Personalmanagements zu etablieren.

  • Kommunennetzwerk – Betriebliches Mobilitätsmanagement

Kommunale Verkehrsplaner, Klimaschutzbeauftragte und Wirtschaftsförderer arbeiten mit ansässigen Unternehmen Hand in Hand, um Pendlerströme zu organisieren und Schadstoffemissionen, Lärm und Staus zu reduzieren. Damit kommt den Kommunen eine doppelte Rolle zu: zum einen implementieren sie selbst ein nachhaltiges Mobilitätsmanagement in ihren Standortverwaltungen. Gleichzeitig agieren sie als Lotse, Kommunikator und Multiplikator in die kommunalen Unternehmensnetzwerke hinein. Der „Regionale Jour Fixe“, der von der WRS als interkommunales Netzwerktreffen organisiert wird, richtet sich an Mobilitätsverantwortliche aus Kommunal- und Landkreisverwaltungen, vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg und dem Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS). Das Treffen des Kommunennetzwerks zum betrieblichen Mobilitätsmanagement findet in der Regel einmal jährlich statt.

  • Unternehmensnetzwerk – Betriebliches Mobilitätsmanagement

Nach dem Motto „aus der Praxis für die Praxis“ diskutieren Mobilitätsverantwortliche aus Unternehmen, Betrieben, Kliniken, Hochschulen und weiteren Institutionen über Projekte und Maßnahmen des BMM sowie über die Gestaltung des Bewusstseinswandels im Betrieb. Im Vordergrund stehen Best Practices und effektive Gestaltungsinstrumente um Pendelverkehre von Beschäftigten und Besuchern, Dienstreisen und den Fuhrpark effizient und nachhaltig zu gestalten. Thematische Schwerpunkte sind bspw. eine zielgruppengerechte Kommunikation, die Einführung eines Mitfahrportals sowie die Förderung des ÖPNV, des Radverkehrs und der Elektromobilität im Betrieb. Die Treffen des Unternehmensnetzwerks finden zweimal jährlich als virtuelle oder Präsenzveranstaltung statt.

  • WRS-Projektleitstelle Nachhaltige Mobilität / Betriebliches Mobilitätsmanagement

Die WRS streut in ihren regionalen Netzwerken regelmäßig Informationen zu Veranstaltungen rund um eine nachhaltige Mobilität, zudem veröffentlicht sie aktuelle Bundes- und Landesprogramme mit Angeboten für Unternehmen und Kommunen, wie bspw. Erstberatungen oder die Förderung investiver Maßnahmen. Als regionale Projektleitstelle bietet sie Mobilitätsverantwortlichen und weiteren Akteuren aus der Region Stuttgart eine Anlaufstelle für alle Fragen rund um ein nachhaltiges Mobilitätsmanagement.

  • Erfahrungsaustausch und firmenübergreifende Workshopreihe im regionalen BMM-Impulsprogramm

Zwischenbilanz-Workshop 2022 ©wrs

Für den effizienten Einstieg in das betriebliche Mobilitätsmanagament, organisiert die WRS ein Impulsprogramm mit Erstberatungen und einer firmenübergreifenden Workshopreihe für Arbeitgeber aus der Region Stuttgart.

Die Anmeldung läuft: Melden Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Einrichtung  gerne für die Programmrunde 2023 im regionalen BMM-Impulsprogramm an!

Weitere Informationen finden Sie im Flyer des BMM-Impulsprogramms und auf unserer Webseite des BMM-Impulsprogramms.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einem nachhaltigen Mobilitätsmanagement und an unseren regionalen Netzwerken – sprechen Sie uns gerne an!

Kontakt:

Alexandra Bading, Nachhaltige Mobilität / Mobilitätsmanagement
E-Mail: alexandra.bading@region-stuttgart.de
Tel.: 0711 22835-35