Regionales BMM-Impulsprogramm 2023

Fotolia.com/©Melinda Nagy

Die Anmeldung läuft: Melden Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Einrichtung  gerne für die Programmrunde 2023 im regionalen BMM-Impulsprogramm an!

Für den effizienten Einstieg in das betriebliche Mobilitätsmanagement legt die WRS jährlich ein regionales Impulsprogramm zum BMM für Arbeitgeber*innen auf. Das Programm richtet sich an Unternehmen, Kommunalverwaltungen, Hochschuleinrichtungen und weitere Institutionen aus der Region Stuttgart.

Kern des Programms bildet eine firmenübergreifende Workshop-Reihe (drei Workshops), begleitet von drei individuellen Beratungen (zwei Vor-Ort und eine virtuelle Beratung). Über einen Zeitraum von rund zehn Monaten erarbeiten die teilnehmenden Unternehmen ein erstes Mobilitätskonzept mit individuell angepassten Maßnahmen, unterstützt durch professionelle Beratung.

 

Zwischenbilanz-Worskhop 2022 ©wrs

Das Impulsprogramm umfasst:

  • eine standardisierte Bestandsaufnahme im Unternehmen (Beschäftigtenbefragung, Standortanalyse inkl. Fuhrpark),
  • Qualifizierung, Wissens- und Erfahrungsaustausch in drei unternehmensübergreifenden Workshops (Auftakt, Umsetzung, Verstetigung),
  • zwei unternehmensindividuelle Beratungen vor Ort und eine virtuelle Beratung (Handlungsfelder, Maßnahmen, Umsetzung),
  • einen unternehmensspezifischen Ergebnisbericht sowie einen gemeinsamen Abschlussbericht über die gesamte Programmrunde.

 

Die WRS hat die B.A.U.M. Consult GmbH mit der Umsetzung der Programmrunde 2023 beauftragt, die Anzahl der Teilnehmenden ist auf zehn Unternehmen begrenzt.

Unternehmen und Einrichtungen können sich bei der WRS für die Programmrunde 2023 anmelden – wir freuen uns über Ihr Interesse!

Detaillierte Informationen zum Programm, zu den Leistungen und Kooperationsbeiträgen finden Sie im Flyer des BMM-Impulsprogramms.

Weitere Informationen zum betrieblichen Mobilitätsmanagement finden sie auf unserer Webseite über diesen Link.

Abschluss-Workshop 2022 bei der Konzept-e für Bildung und Soziales GmbH ©wrs_ls

Das im regionalen Programm erarbeitete Mobilitätskonzept kann in einem zweiten Schritt auch als Basis für eine anteilige Umsetzungsförderung im Kofinanzierungsprogramm B2MM – Behördliches und Betriebliches Mobilitätsmanagement“ des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg eingesetzt werden.

Kontakt:

Haben Sie Fragen zum BMM-Impulsprogramm oder zum betrieblichen Mobilitätsmanagement? Kontaktieren Sie uns gerne!

Alexandra Bading, Nachhaltige Mobilität/Betriebliches Mobilitätsmanagement
Tel.: 0711 / 228 35-35
Alexandra.Bading@region-stuttgart.de

Linus Köstler:
Telefon 0711 5087 5509
linus.koestler@ext.region-stuttgart.de