Sindelfinger Radhäusle

Sifi 2_TourZiel der „Sindelfinger Radhäusle“ ist es, Radfahrerinnen und Radfahrern komfortable, wetterfeste und vor Diebstahl und Vandalismus schützende Radabstellanlagen an zentral gelegenen Standorten zur Verfügung zu stellen. Zusätzlich sollen die Radhäusle weiteren Nutzen bieten (bspw. Lademöglichkeiten für Pedelecs, Gepäckaufbewahrung, Sitzbänke) attraktiv gestaltet sein und sich in unterschiedliche öffentliche Räume (S-Bahnhaltepunkte, Altstadt, Vorzonen vor Läden und Hotels) einfügen. Die Radhäusle werden in einem kooperativen Verfahren mit Bürgern, Designern und Stadtplanern entworfen und anschließend in einer Betriebsphase erprobt und bewertet. Sie sind Teil des Sindelfinger Klimaschutzkonzeptes 2013 und sollen die Attraktivität des Rades als umweltschonendes Verkehrsmittel steigern. Im ersten Schritt werden zwei Radhäusle – am Sindelfinger Bahnhof und in der Fußgängerzone – gebaut, nach Abschluss der Pilotphase ist die Aufstellung unterschiedlicher Typen an weiteren Standorten geplant.

Projektkoordinator: Stadt Sindelfingen, Fördersumme: 56.500 Euro