Hybrides Abfallsammelfahrzeug, Landeshauptstadt Stuttgart

Förderung bis 2015: 62.500 Euro

Aktuell sind im Stadtgebiet der Landehauptstadt Stuttgart 60 Abfallsammelfahrzeuge mit Dieselantrieb im Einsatz. Daraus resultieren jährlich ca. 110.000 Tonnen gesammelter Restmüll und rund 750.000 gefahrene Kilometer in der Stadt. Lärm- und Schadstoffemissionen sind die unerwünschten Begleiter des städtischen Serviceangebots. Um die Mobilität nachhaltiger zu gestalten, setzt die Stadt ab 2014 auf ein Abfallsammelfahrzeug mit Hybridantriebstechnik. Mit diesem Fahrzeug soll im Rahmen der Modellregion für nachhaltige Mobilität ein Jahr lang getestet werden, ob und inwieweit ein Abfallsammelfahrzeug mit Hybridantriebstechnik für den Dauereinsatz im Stuttgarter Stadtgebiet mit seinen besonderen topografischen Bedingungen geeignet ist. Aussagekräftige Kennzahlen und Verbrauchsfaktoren wie Nutzlast, Betriebskosten, Kraftstoffverbrauch, Lärmemissionen und Schadstoffbelastung werden unter Echtbedingungen im Sammelbetrieb analysiert und ausgewertet. Auf der Basis der Ergebnisse wird der Fuhrpark der städtischen Abfallwirtschaft für die Zukunft aufgestellt.

Projektkoordinator: Abfallwirtschaft Stuttgart