Internationaler Fachtag Elektro-Hybrid-Bus

Am 8. Februar 2017 fand im alten Rathaus in Esslingen ein Internationaler Fachtag zum Thema Elektro-Hybrid-Bus statt. Die Städtischen Verkehrsbetriebe Esslingen präsentierten gemeinsam mit den Vertretern der Firma Vossloh Kiepe die neuen In-Motion-Charge Batterietechnologien, auf deren Basis die vier neuen Elektro-Hybrid-Busse der Städtischen Verkehrsbetriebe Esslingen rein elektrisch fahren. Und das, obwohl die Busse der Linie 113 den Zollberg hinauf beträchtliche Steigungen bewältigen müssen und sich dabei immer wieder aus dem Oberleitungssystem ausklinken. Harald Boog, Technischer Werksleiter der Städtischen Verkehrsbetriebe Esslingen, zog bereits nach den ersten Monaten Betriebszeit vor dem internationalen Fachpublikum eine positive Bilanz: Die Busse schneiden hinsichtlich Lärm- und Schadstoffbelastung deutlich besser ab, als die mit Diesel betriebenen Oberleitungsbusse. Auch die Anwohner der emmissionsfreien Strecken freuen sich über die höhere Lebensqualität und die Wertsteigerung ihrer Immobilien entlang der Buslinie. Im internationalen Umfeld, bspw. in der Schweiz und in Italien, sind Oberleitungsbusse als Element des öffentlichen Transportsystems bereits fest etabliert. Dagegen setzen in Deutschland aktuell nur die drei Kommunen Eberswalde, Esslingen und Solingen auf Oberleitungsbusse.

In Esslingen kann man sich nicht vorstellen, wieder zur konventionellen Dieseltechnologie zurückzukehren, ganz im Gegenteil: die Anschaffung weiterer rein elektrisch betriebener Oberleitungsbusse wird bereits geplant.